closeHallo! Klicken Sie hier, wenn Sie erfahren wollen, worum es bei Factolex geht.

Astronomie

erstellt von user pictureSpot am 2. Mai 2009
25 Begriffe werden angezeigt | Tag-Filter entfernen
 
Hinweis: Klicken Sie die Checkboxen, um den Begriff zu Ihrem Lexikon hinzuzufügen.

Albedo

  1. wird durch den Quotienten aus reflektierter zu einfallender Lichtmenge bestimmtQuelle: Wikipedia
  2. ein Maß für das Rückstrahlvermögen von diffus reflektierenden, also nicht selbst leuchtenden, OberflächenQuelle: Wikipedia
2 Fakten

Albireo

  1. bildet mit einem kleineren, bläulichen Begleiter einen DoppelsternQuelle: Wikipedia
  2. die Bezeichnung für den Stern β Cygni (Beta Cygni)Quelle: Wikipedia
  3. steht im Sternbild SchwanQuelle: Wikipedia
  4. Zur Herkunft des Namens existieren in der Literatur zwei Deutungen: Demnach könnte der Name aus dem Arabischen stammen und soviel wie „Schnabel der Henne“ bedeuten oder sich aus dem Altgriechischen ornis (Vogel) ableitenQuelle: Wikipedia
  5. Albireo.
    Albireo.Quelle: Wikipedia
5 Fakten

Andromedanebel

  1. ist eine Spiralgalaxie vom Typ SbQuelle: Wikipedia
  2. im Messier-Katalog als M 31 und im New General Catalogue als NGC 224 verzeichnetQuelle: Wikipedia
  3. Am Sternenhimmel ist sie im Sternbild Andromeda zu sehen, nach dem sie benannt istQuelle: Wikipedia
  4. im Teleskop sind zwei Zentren als helle Gebiete erkennbar, von denen das echte Zentrum jedoch den dunkleren Bereich darstelltQuelle: Webseite
  5. Infrarot-Aufnahme des Spitzer-Weltraumteleskops
    Infrarot-Aufnahme des Spitzer-WeltraumteleskopsQuelle: Wikipedia
  6. M31 Lanoue
    M31 LanoueQuelle: Wikipedia
  7. das am weitesten von uns entfernte mit bloßem Auge sichtbare ObjektQuelle: Wikipedia
7 Fakten

Asteroidengürtel

  1. auch Planetoidengürtel oder Hauptgürtel, ist die Ansammlung von Asteroiden oder Kleinplaneten zwischen den Bahnen von Mars und JupiterQuelle: Wikipedia
  2. Der Großteil der Asteroiden bzw. Planetoiden unseres Sonnensystems befindet sich in diesem BereichQuelle: Wikipedia
  3. Es handelt sich bei den Asteroiden um Objekte in der Größe von kleinen, unregelmäßig geformten Brocken bis zu dem Zwergplaneten im Hauptgürtel, Ceres, dessen Durchmesser mit etwa 945 Kilometern gut einem Viertel des Durchmessers unseres Mondes eQuelle: Wikipedia
3 Fakten

Dobson-Teleskop

  1. Dobson-Teleskope in Gitterrohrbauweise sind einfach zerlegbar und transportierbar, gebräuchlich ist jedoch die Bauweise mit Volltubus (massives Rohr)Quelle: Wikipedia
  2. bezeichnet ein Gerät für astronomische Beobachtungen, das praktisch nur für Hobbyzwecke benutzt wirdQuelle: Wikipedia
  3. Es wurde von John Dobson Mitte der 1950er Jahre entwickeltQuelle: Wikipedia
  4. Das "klassische" Dobson-Teleskop ähnelt in der Bauweise einem Newton-TeleskopQuelle: Wikipedia
4 Fakten

Eris

  1. (136199) Eris ist der größte bekannte Zwergplanet unseres SonnensystemsQuelle: Wikipedia
  2. Einige Quellen sprechen von einer Zusammensetzung aus ungefähr 70 Prozent Gestein und 30 Prozent gefrorenem WasserQuelle: Wikipedia
  3. zählt zu den Plutoiden, einer Unterklasse von Zwergplaneten, die jenseits der Neptunbahn die Sonne umrundenQuelle: Wikipedia
  4. Nach seiner Entdeckung am 29. Juli 2005 bezeichneten die NASA und viele Medien dieses Objekt des Kuipergürtels mit einem gegenüber Pluto rund hundert Kilometer größeren Durchmesser als „zehnten PlanetenQuelle: Wikipedia
  5. Der Zwergplanet ist nach Eris benannt, der griechischen Göttin der Zwietracht und des StreitsQuelle: Wikipedia
5 Fakten

Galaktisches Zentrum

  1. Als galaktisches Zentrum wird das Massenzentrum unserer Milchstraße bezeichnetQuelle: Wikipedia
  2. Es liegt im Sternbild Schütze, wo auch das sichtbare Band der Milchstraße am dichtesten erscheintQuelle: Wikipedia
  3. Das galaktische Zentrum enthält das nächste uns bekannte supermassereiche Schwarze Loch und zeigt andere ungewöhnliche astrophysikalische PhänomeneQuelle: Wikipedia
  4. Das Sternbild Schütze (lat. Sagittarius) enthält zwar besonders viele Sterne und Nebel, doch das galaktische Zentrum selbst ist hinter dunklen Staubwolken der interstellaren Materie verborgenQuelle: Wikipedia
  5. Das galaktische Zentrum (links oben) im infraroten Spektrum, verdeckt von Staubwolken (Aufnahme: 2MASS)
    Das galaktische Zentrum (links oben) im infraroten Spektrum, verdeckt von Staubwolken (Aufnahme: 2MASS)Quelle: Wikipedia
  6. Schon zu Beginn der Entwicklung der Radioastronomie gelang 1931 durch Karl Guthe Jansky der Nachweis von Radiostrahlung aus der Richtung des galaktischen ZentrumsQuelle: Wikipedia
6 Fakten

Hubble-Sequenz

ein morphologisches Ordnungsschema für Galaxien, das 1936 von Edwin Hubble entwickelt wurde und bis heute Verwendung findetQuelle: Wikipedia

1 Fakt

Ida

  1. (243) Ida ist ein Asteroid des Asteroidenhauptgürtels, der am 29. September 1884 von Johann Palisa am Observatorium von Wien entdeckt wurdeQuelle: Wikipedia
  2. Er besitzt eine helle silikatreiche OberflächeQuelle: Wikipedia
  3. 243 ida
    243 idaQuelle: Wikipedia
  4. Am 28. August 1993 passierte die Raumsonde Galileo den Asteroiden in einem Abstand von 10.500 km und sandte CCD-Aufnahmen zur ErdeQuelle: Wikipedia
4 Fakten

Irreguläre Galaxie

  1. unregelmäßige Galaxien, haben weder Spiralarme wie Spiralgalaxien, noch weisen sie eine elliptische Form wie elliptische Galaxien aufQuelle: Wikipedia
  2. sind im Mittel leuchtschwächer als die anderen GalaxientypenQuelle: Wikipedia
  3. Die bekanntesten Vertreter dieser Art sind die beiden Magellanschen WolkenQuelle: Wikipedia
3 Fakten

Julianisches Datum

  1. Als fortlaufende Tageszählung ist das Julianische Datum frei von Unregelmäßigkeiten wie Schalttagen, unterschiedlich langen Monaten usw., wie sie in den meisten Kalendern auftretenQuelle: Wikipedia
  2. Das „Julianische Datum“ darf nicht verwechselt werden mit einer Datumsangabe im „Julianischen KalenderQuelle: Wikipedia
  3. Es wird vor allem in der Astronomie zur Beschreibung zeitabhängiger Größen verwendet, da mit ihm sehr leicht Zeitdifferenzen berechnet werden könnenQuelle: Wikipedia
  4. Das Julianische Datum gibt die Zeit in Tagen an, die seit dem 1. Januar −4712 (4713 v. Chr.) 12:00 Uhr TDT vergangen istQuelle: Wikipedia
4 Fakten

Jupiter

  1. der größte Planet des SonnensystemsQuelle: Wikipedia
  2. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung zählt er zu den Gasplaneten („Gasriesen“) und hat keine feste OberflächeQuelle: Wikipedia
  3. Als eines der hellsten Objekte des Nachthimmels ist er nach dem römischen Hauptgott Jupiter benanntQuelle: Wikipedia
  4. In Babylonien galt er wegen seines goldgelben Lichts als KönigssternQuelle: Wikipedia
  5. Jupiter Earth Comparison
    Jupiter Earth ComparisonQuelle: Wikipedia
5 Fakten

Kugelsternhaufen

  1. eine kugelförmige Ansammlung von Sternen, die das Zentrum einer Galaxie als Satellit umkreistQuelle: Wikipedia
  2. sie sind während der Bildung der Galaxie aus örtlich begrenzten Verdichtungen der Gaswolke entstandenQuelle: Webseite
  3. Kugelsternhaufen, welche man im Halo einer Galaxie vorfindet, enthalten wesentlich mehr Sterne und sind wesentlich älter als die offenen Sternenhaufen, welche man in der Galaxienscheibe vorfindetQuelle: Wikipedia
  4. Die Sterne in ihm sind gravitativ stark gebunden, woraus seine Kugelgestalt und relativ hohe Sternendichte in seinem Zentrum resultiertQuelle: Wikipedia
  5. Der Kugelsternhaufen M80 im Sternbild Skorpion befindet sich rund 28.000 Lichtjahre von der Sonne entfernt
    Der Kugelsternhaufen M80 im Sternbild Skorpion befindet sich rund 28.000 Lichtjahre von der Sonne entferntQuelle: Wikipedia
  6. ihre Entfernung zum Zentrum der Milchstraße ist etwa so groß wie zwischen unserer Sonne und dem ZentrumQuelle: Persönliches Wissen
6 Fakten

Messier 13

  1. Messier 13 oder M13 ist ein Kugelsternhaufen im Sternbild Herkules mit der Nummer 13 des Messier-KatalogsQuelle: Wikipedia
  2. etwa 22.800 Lichtjahre von der Sonne entferntQuelle: Wikipedia
  3. Er hat die 300.000-fache Leuchtkraft der Sonne und einen Durchmesser von 150 LichtjahrenQuelle: Wikipedia
  4. Infrarotaufnahme von Messier 13 aus dem 2MASS-Katalog
    Infrarotaufnahme von Messier 13 aus dem 2MASS-KatalogQuelle: Wikipedia
4 Fakten

Messier 81

  1. eine +7,0 mag helle Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sb im Sternbild Großer BärQuelle: Wikipedia
  2. die Galaxie am Nordhimmel, die uns nach dem Andromedanebel und dem Dreiecksnebel am größten und hellsten erscheintQuelle: Wikipedia
  3. Die Anzahl der Sterne des Systems wird auf 250 Milliarden geschätzt, was im Vergleich zur Milchstraße ein etwas kleinerer Wert istQuelle: Wikipedia
  4. M81 und M82: der Kern der M81-Gruppe
    M81 und M82: der Kern der M81-GruppeQuelle: Wikipedia
  5. wird manchmal zu Ehren ihres Entdeckers auch Bodes Galaxie genannt, da sie am 31. Dezember 1774 von Johann Elert Bode entdeckt wurdeQuelle: Wikipedia
5 Fakten

Messier 82

  1. eine Spiralgalaxie mit den Abmessungen 11,2' × 4,3' und der scheinbaren Helligkeit von +8.60 mag im Sternbild Großer BärQuelle: Wikipedia
  2. Die Galaxie NGC 3034 wurde am 31. Dezember 1774 von dem deutschen Astronomen Johann Elert Bode entdecktQuelle: Wikipedia
  3. Lange Zeit wurde M 82 dem irregulären Galaxietyp zugeordnetQuelle: Wikipedia
  4. Neuere Untersuchungen im Nahen Infrarot zeigen Spiralarme, daher wird M 82 heute den Spiralgalaxien zugeordnetQuelle: Wikipedia
  5. Messier 82 von 2MASS
    Messier 82 von 2MASSQuelle: Wikipedia
5 Fakten

Milchstraße

  1. die bandförmige Aufhellung am Nachthimmel, die als hervortretende Symmetrieebene des Milchstraßensystems nahezu längs eines Großkreises die Himmelskugel umspanntQuelle: Wikipedia
  2. Der Begriff steht gelegentlich auch als abkürzende Bezeichnung für das Milchstraßensystem selbst, auch Galaxis genanntQuelle: Wikipedia
  3. Das Sternensystem vom Typ einer Balkenspiralgalaxie ist die Heimat des SonnensystemsQuelle: Wikipedia
  4. Die Erforschung der Struktur der Milchstraße ist schwieriger als die der Strukturen anderer Galaxien, da Beobachtungen nur von einem Punkt innerhalb der Scheibe gemacht werden könnenQuelle: Wikipedia
  5. Um das Milchstraßensystem herum sind einige Zwerggalaxien versammeltQuelle: Wikipedia
5 Fakten

Regiomontanus

  1. Camillus Johann(es) Müller aus Königsberg (Bayern); † 6. Juli 1476 in Rom), kurz Hans Müller, latinisiert Johannes Molitor(is), später Regiomontanus (Königsberger), war ein bedeutender Mathematiker, Astronom und Verleger des SpätmittelaltersQuelle: Wikipedia
  2. gilt als bedeutendster Mathematiker (u.a. Begründer der modernen Trigonometrie) seiner Zeit und früher Reformator des Julianischen KalendersQuelle: Wikipedia
  3. Johannes Regiomontanus
    Johannes RegiomontanusQuelle: Wikipedia
3 Fakten

Rotverschiebung

  1. Als Rotverschiebung elektromagnetischer Wellen wird die Verlängerung der gemessenen Wellenlänge gegenüber der ursprünglich emittierten Strahlung bezeichnetQuelle: Wikipedia
  2. Der Effekt ist aus der Astronomie bekannt, wo das Licht weit entfernter Galaxien zum Roten verschoben erscheintQuelle: Wikipedia
  3. Ursachen für die Rotverschiebung: Relativbewegung von Sender und Empfänger, gravitative Rotverschiebung und kosmologische RotverschiebungQuelle: Wikipedia
  4. In der Astronomie wird die Rotverschiebung durch Methoden der Spektralanalyse gemessenQuelle: Wikipedia
  5. Bewegung einer Lichtquelle relativ zum Beobachter
    Bewegung einer Lichtquelle relativ zum BeobachterQuelle: Wikipedia
  6. Gravitative Rotverschiebung einer Lichtwelle
    Gravitative Rotverschiebung einer LichtwelleQuelle: Wikipedia
  7. Illustration der Rotverschiebung der Spektrallinien für einen weit entfernten Supergalaxienhaufen (BAS11) rechts im Vergleich zur Sonne links
    Illustration der Rotverschiebung der Spektrallinien für einen weit entfernten Supergalaxienhaufen (BAS11) rechts im Vergleich zur Sonne linksQuelle: Wikipedia
  8. Die Änderung der Frequenz ist proportional zur GeschwindigkeitQuelle: Wikipedia
8 Fakten

Schwarzes Loch

  1. Als Schwarzes Loch bezeichnet man ein astronomisches Objekt, dessen Gravitation so hoch ist, dass die Fluchtgeschwindigkeit für dieses Objekt ab einer gewissen Grenze, dem Ereignishorizont, höher liegt als die LichtgeschwindigkeitQuelle: Wikipedia
  2. Der Ausdruck „Schwarzes Loch“ wurde 1967 von John Archibald Wheeler geprägtQuelle: Wikipedia
  3. der Name rührt daher, daß elektromagnetische Wellen, wie etwa sichtbares Licht, den Ereignishorizont nicht verlassen können und dem Betrachter somit schwarz erscheinenQuelle: Wikipedia
  4. Schon 1783 spekulierte der britische Naturforscher John Michell über „dunkle Sterne“, deren Gravitation ausreicht, um Licht gefangen zu haltenQuelle: Wikipedia
  5. Ein schwarzes Loch zieht zwischen dem Betrachter und einer Galaxie im Hintergrund vorbei. (Fiktive Simulation)
    Ein schwarzes Loch zieht zwischen dem Betrachter und einer Galaxie im Hintergrund vorbei. (Fiktive Simulation)Quelle: Wikipedia
5 Fakten

Schwarzschildradius

  1. liegt im einfachsten Fall an der Grenze der äußeren Schwarzschild-Metrik und stellt damit den Perimeter eines Schwarzen Loches darQuelle: Wikipedia
  2. Der Radius des Ereignishorizontes heißt Schwarzschild-RadiusQuelle: Wikipedia
  3. die Bezeichnung „Ereignishorizont“ ergibt sich aus dieser EigenschaftQuelle: Wikipedia
  4. Ein Beobachter, der im Unendlichen (d.h. aus einer flachen Region der Raumzeit) auf das Schwarze Loch schaut, nimmt den Ereignishorizont als eine sphäroide schwarze Grenzfläche wahr, aus deren Innern ihn keine Informationen erreichen könnenQuelle: Wikipedia
4 Fakten

Sombreronebel

  1. eine Spiralgalaxie im Sternbild JungfrauQuelle: Wikipedia
  2. besitzt ihren Namen aufgrund ihrer charakteristischen Form aus einer Scheibe und einer konvexen Rundung in der MitteQuelle: Persönliches Wissen
  3. M104 ngc4594 sombrero galaxy hi-res
    M104 ngc4594 sombrero galaxy hi-resQuelle: Wikipedia
3 Fakten

Sonne

  1. der Stern im Zentrum unseres Planetensystems, das nach ihr als Sonnensystem bezeichnet wirdQuelle: Wikipedia
  2. lat.Sol“; gr.HeliosQuelle: Wikipedia
  3. Die Sonne umkreist das Zentrum des Milchstraßensystems in einem Abstand von 25.000 bis 28.000 Lichtjahren (7,94 ± 0,42 kpc) und befindet sich nördlich der Mittelebene der galaktischen Scheibe innerhalb des Orion-ArmsQuelle: Webseite
  4. In der gehobenen Umgangssprache wird der Individualname unseres Zentralgestirns auch für andere Sterne verwendet („Sonnen“)Quelle: Wikipedia
4 Fakten

Whirlpool-Galaxie

  1. eine bekannte Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sc, das heißt mit deutlich ausgeprägter Spiralstruktur, im Sternbild JagdhundeQuelle: Wikipedia
  2. Ihre Entfernung beträgt wahrscheinlich etwa 31 Millionen Lichtjahre, aber es gibt auch abweichende Messungen in einem Bereich von nur 15 bis hin zu 37 Millionen LichtjahrenQuelle: Wikipedia
  3. M51 hat einen wechselwirkenden Begleiter mit der NGC-Nummer 5195Quelle: Wikipedia
  4. Mittleres Infrarot
    Mittleres InfrarotQuelle: Wikipedia
4 Fakten

Zeitdilatation

  1. Die gravitative Zeitdilatation beschreibt den relativen Zeitablauf von Systemen, die in verschiedenen Entfernungen eines Gravitationszentrums (beispielsweise eines Sterns oder Planeten) relativ zu diesem ruhenQuelle: Wikipedia
  2. Befindet sich ein Beobachter im Zustand der gleichförmigen Bewegung, geht nach der speziellen Relativitätstheorie jede relativ zu ihm bewegte Uhr aus seiner Sicht langsamerQuelle: Wikipedia
  3. Bei der Zeitdilatation handelt es sich um ein Phänomen der RelativitätstheorieQuelle: Wikipedia
3 Fakten
Mehr Lexika »Spot's Lexika
Astronomie
Tag astronomie | 25 Begriffe und 108 Fakten
Nordhessen
Tag nordhessen | 24 Begriffe und 59 Fakten
Vögel
Tag vögel | 17 Begriffe und 84 Fakten
Deutsch 249 Begriffe und 698 Fakten
Englisch ein Begriff und 2 Fakten
Tags
abfahrt adelsgeschlecht affen akustik alarmierung allgemeine alpen anatomie anordnung asteroid astronom astronomie astrophysik atlas autor baktrien bauwerk befestigungsanlage berg beruf besitzt bezeichnung bilderkennung biopsychologie bodenfruchtbarkeit bodenkunde bundesland bundesstaat bundestagsabgeordneter cdu cdu-mitglied charakter china county csu-mitglied curculionidae datenbanksprache datum deutsche deutscher deutschland dialekt diktator doppelstern dorf drama drei drosseln durchmesser d’azur edersee efze eichsfeld eingabegerät eishockey elektrochemie erdbeobachtungssatellit erlangen essay eulen europa fact falkenartige familie fernstraße fiction film filmproduzent fleischgericht florida fluss flächenmäßig frau fulda fürstentum galaxie gebirge gelber gemeinde geographie geologie geschichte gestorben gewaltfreiheit girlgroup gis google gprs griechischer größe gsm güterverkehr habichtartige handel handy hausrindrasse haustier heilbad hessen hessische heute himmelsmechanik hirsche holocaust homosexualität house hunde idiophon indianer indianische infobox instrument intelligenz iran iraner it-sicherheit jahrhundert jungsteinzeit kalender kamel kamera kassel klassifikation kleinbären klimatologe klosterwesen kognitionswissenschaft kommunikation kosmologie kranichvögel kreta kriminalität kugelsternhaufen kultur kulturflüchter kulturfolger königreich küche lage land landkreis landrat lat lauenburg laufvögel lehre lexicon libyer limnologie literarisches literatur literaturwissenschaft lyrik mann marokko mecklenburg-vorpommern medien medizin meinhard meteorologe meteorologie migrationspolitik mikrobiologie mikronesien milchstraße millionenstadt ministerpräsident mitteldeutscher mobiltelefon motorsportrennen museum musiker mythologie nassau neobiota neuweltaffen nigeria nordafrika nordhessen nordosthessen nürnberg objektorientierung offenbach omnibus omnibushersteller optisches ordnung orient ornithologie ort osthessen ostsee ozean pakistan palästina paradoxon pathologie person phrase physik physikalischer planet plattentektonik pogrom politiker popband popsänger provence-alpes-côte prozess psychoanalyse qualitätsstufe quantenmechanik rabenvögel raubvogel rechtsextremismus reisgericht relativitätstheorie religion rennstrecke russischen sahara satzlehre schattenwirtschaft schauspieler schwalm-eder-kreis schwanzlurche schweiz science seat see siedlung singvögel ski software solarenergie sonne sonnensystem sorgt soziolinguistik spd spiralgalaxie spirituose sport sprache staat staaten stadt stadtmöbel stare stern sternbilder sterne sternklasse stresemann strömungslehre störche syntax system südafrika südlichen südwesten tanz techno-produzent tektonik telefon thailändische thüringen thüringer tier tiere tierkreiszeichen tirol topografie toponym tänzer udssr umts unbewohnte unternehmer valencia verhaltensbiologie videoportal vom vulkan vulkanismus vögel wasser we wehranlage wellenlehre werra werra-meißner-kreis westerwaldkreis würzmittel zeitalter zivilrechtslehre zoll zwerg zwergplanet zürich österreich
Widget

Dieses Lexikon ist auch als Widget verfügbar.

Verwenden Sie diesen Link für Netvibes, iGoogle, etc...

Verwenden Sie diesen HTML-Code um das Widget in Ihrem Blog einzubinden:

Startseite  |  Über  |  FAQ  |  Feedback  |  Nützliches  |  Statistik  |  Kontakt  |  API  |  Blog
Sprache ändern: