closeHallo! Klicken Sie hier, wenn Sie erfahren wollen, worum es bei Factolex geht.

Index "D"

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

DR

Die Abkürzung DR steht fürQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR 18 201

befindet sich im Besitz von Christian Goldschagg und Axel Zwingenberger, Eigentümer des Unternehmens Dampf-Plus GmbHQuelle: Wikipedia

7 Fakten

DR 93 6576

Die T 28 der Preußischen Staatseisenbahnen war eine Zahnradlokomotive, deren Zahnradtriebwerk für das Befahren von Gleisen mit Zahnstangen System Abt ausgelegt warQuelle: Wikipedia

6 Fakten

DR Baureihe 01.5

Als Baureihe 01.5 bezeichnete die Deutsche Reichsbahn in der DDR die durch Rekonstruktion aus der DRG Baureihe 01 entstandenen SchnellzuglokomotivenQuelle: Wikipedia

4 Fakten

DR Baureihe 07

Die Lokomotive besaß einen BlechrahmenQuelle: Wikipedia

6 Fakten

DR Baureihe 08

Bei der Lokomotive der Baureihe 08 der Deutschen Reichsbahn in der DDR handelt es sich um eine französische Dampflokomotive der Klasse 241 AQuelle: Wikipedia

6 Fakten

DR Baureihe 102.1

Die Fahrzeuge der Baureihe 102.1 der Deutschen Reichsbahn waren leichte zweiachsige Rangierdiesellokomotiven mit StangenantriebQuelle: Wikipedia

7 Fakten

DR Baureihe 103

Die Diesellokomotiven des Typs WR 360 C 14 entstanden in den späten 1930er Jahren als Rangierlokomotiven für die deutsche WehrmachtQuelle: Wikipedia

10 Fakten

DR Baureihe 119

Von der Baureihe 119/219 sind drei Exemplare museal erhalten (219 003, 084, 158), darüber hinaus wurden 12 Stück nach Rumänien verkauft, wo sie vor Güterzügen zum Einsatz kommenQuelle: Wikipedia

10 Fakten

DR Baureihe 130

Die Lokomotiven der Baureihe 130 , BR 131 , BR 132 und BR 142 wurden ab 1970 aus der damaligen Sowjetunion in die DDR importiert und bei der Deutschen Reichsbahn in Dienst gestelltQuelle: Wikipedia

26 Fakten

DR Baureihe 17.0-1

Als Baureihe 17.0-1 waren bei der Deutsche Reichsbahn der DDR zwei sehr ähnliche Länderbahn-Bauarten von Schnellzuglokomotiven eingeordnetQuelle: Wikipedia

3 Fakten

DR Baureihe 188.3

Die als Baureihe 188.3 bzw. 708.3 bezeichneten Fahrzeuge sind die dritte Generation von Oberleitungsrevisionstriebwagen der DRQuelle: Wikipedia

2 Fakten

DR Baureihe 199

In die Baureihe 199 reihte die Deutsche Reichsbahn ab 1973 sämtliche Schmalspur-Diesellokomotiven einQuelle: Wikipedia

5 Fakten

DR Baureihe 22

Die Dampflokomotiven der Baureihe 22 waren rekonstruierte Personenzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn der DDRQuelle: Wikipedia

6 Fakten

DR Baureihe 23.10

Die Lokomotiven der Baureihe 23.10, waren Personenzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn der DDRQuelle: Wikipedia

5 Fakten

DR Baureihe 230

heutige Baureihe 180 der DBAGQuelle: Wikipedia

9 Fakten

DR Baureihe 243

eine aus der Probelokomotive 212 001-2 hervorgegangene universelle Elektrolokomotive der Deutschen Reichsbahn, deren Einsatzgebiet in allen Zugbetriebs-Bereichen anzutreffen istQuelle: Wikipedia

14 Fakten

DR Baureihe 25.10

Die Lokomotiven der Baureihe 25.10 waren Personenzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn der DDRQuelle: Wikipedia

3 Fakten

DR Baureihe 250

Die Baureihe 250 ist eine schwere Elektrolokomotive der Deutschen Reichsbahn und später als Baureihe 155 der Deutschen Bahn AGQuelle: Wikipedia

9 Fakten

DR Baureihe 251

Die Elektroloks der DR Baureihe E 251 entsprachen aufgrund ihrer abweichenden technischen Merkmale bezüglich des Stromsystems nicht dem Standard des Lokparks der Deutschen Reichsbahn der DDR und später der DB AGQuelle: Wikipedia

9 Fakten

DR Baureihe 252

Die Baureihe 252 war die letzte Neuentwicklung einer Elektrolokomotive der Deutschen ReichsbahnQuelle: Wikipedia

26 Fakten

DR Baureihe 270

Als Baureihe 270 wird eine Serie von elektrischen S-Bahn-Triebzügen der Deutschen Reichsbahn bezeichnet, die ab 1979 entwickelt wurde, um die alten Vorkriegsbaureihen zu ersetzenQuelle: Wikipedia

17 Fakten

DR Baureihe 276

Die Baureihe 276.1 der Deutschen Reichsbahn ist eine Serie von umgebauten Fahrzeugen der Baureihe 275 für die Berliner S-BahnQuelle: Wikipedia

5 Fakten

DR Baureihe 277

Als DR Baureihe 277 wurden in den 1970er Jahren die beiden Baureihen DR Baureihe 276.0 (ehemalige DR Baureihe ET 166) undQuelle: Wikipedia

3 Fakten

DR Baureihe 280

Die Baureihe 280 der Deutschen Reichsbahn war als Elektrotriebzug für die S-Bahn-Netze Leipzig, Halle, Dresden und Magdeburg vorgesehenQuelle: Wikipedia

4 Fakten

DR Baureihe 39

Die Deutsche Reichsbahn der DDR hat die Baureihe 39 zweimal vergebenQuelle: Wikipedia

3 Fakten

DR Baureihe 52.80

Die Rekolokomotiven der Baureihe 52.80 entstanden ab 1960 bei der Deutschen Reichsbahn der DDR aus der grundlegend überarbeiteten Kriegslokomotive der Baureihe 52Quelle: Wikipedia

11 Fakten

DR Baureihe 58.30

Durch den Bedarf an leistungsfähigen Güterzuglokomotiven mit 15-18 t Achsfahrmasse für die Mittelgebirgsstrecken der Deutschen Reichsbahn der DDR entstand, im Rahmen des sogenannten Rekonstruktionsprogramms aus Lokomotiven der Gattung G 12 (BaureiQuelle: Wikipedia

8 Fakten

DR Baureihe 65.10

Die Fahrzeuge verfügten über einen geschweißten Rahmen, einen geschweißten Kessel und Mischvorwärmer und große Vorratsbehälter zur Mitnahme von mehr Brennstoffen (zuerst Braunkohlebriketts)Quelle: Wikipedia

5 Fakten

DR Baureihe 70.61

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 70.63

durch die DR 1949 übernommene LokomotiveQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 74.66

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 75.62

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 75.64

durch die DR 1949 übernommene LokomotiveQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 83.10

eine Neubaulok der der Deutschen Reichsbahn der DDR und wurde 1955 und 1956 in Dienst gestelltQuelle: Wikipedia

7 Fakten

DR Baureihe 89.59

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 89.83

durch die DR 1949 übernommene LokomotiveQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 90.64

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 91.61

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 92.61

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 92.66

durch die DR 1949 übernommene LokomotiveQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 92.67

durch die DR 1949 übernommene Lokomotiven HBE Nr. 18 und 19Quelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 93.64

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 93.67

durch die DR 1949 übernommene Lokomotiven HBE Nr. 10 bis 12Quelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 94.67

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 98.59

durch die DR 1949 übernommene LokomotiveQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 98.60

diverse durch die DR 1949 übernommene LokomotivenQuelle: Wikipedia

1 Fakt

DR Baureihe 99.23-24

Die Fahrzeuge der Baureihe 99.23 sind meterspurige Lokomotiven, die die Deutschen Reichsbahn von 1954 bis 1956 beschaffteQuelle: Wikipedia

7 Fakten

DR Baureihe 99.300

Die Lok der Baureihe 99.300 war eine bei der ehemaligen Mecklenburg-Pommersche Schmalspurbahn AG eingesetzte Lokomotive der Deutschen Reichsbahn der DDRQuelle: Wikipedia

5 Fakten

DR Baureihe 99.33

Die drei gebauten Exemplare wurden bei der Werkbahn der Wismut AG in Oberschlema eingesetztQuelle: Wikipedia

5 Fakten

Seite 1 2 3 4 5 ... 47 48 49 50 51 >

Fehlt der Begriff, den Sie suchen? Sie können ihn ganz einfach eintragen

Mitmachen

Auf Factolex können Sie Fakten und Begriffe hinzufügen, die noch nicht vorhanden sind.

Um sicherzugehen, dass ein Begriff noch nicht eingegeben wurde, verwenden Sie bitte die Suchfunktion, um sich davon zu vergewissern.

Feedback

Teilen Sie uns mit, was Sie über unser Projekt denken.

Syndizierung
Sie möchten Factolex auf Ihrer Webseite einsetzen?
Kein Problem mit unseren nützlichen Tools!
Startseite  |  Über  |  FAQ  |  Feedback  |  Nützliches  |  Statistik  |  Kontakt  |  API  |  Blog
Sprache ändern: